Kleinvieh für Frauen

Die Äthiopienhilfe der Steyler Missionsschwestern ermutigt Frauen, ihr Land zu bewirtschaften.

Wissen und Unabhängigkeit wollen die Steyler Missionsschwestern in ihrem Frauenzentrum in Äthiopien weitergeben. Das Zentrum liegt in Badessa, einer Stadt im Hochland Äthiopiens. Herzstück des Projekts ist eine Musterfarm.

Zunächst wurden Frauen eingestellt, damit jene mit ihrem Gehalt die Familien ernähren konnten. Dabei lernten die Frauen auf der Musterfarm etwas noch wichtigeres. Nämlich, wie man erfolgreich das Land bewirtschaftet. Mittlerweile erhalten Frauen in fünf Dörfern Unterstützung in der Landwirtschaft. Sie lernen, die Pflanzen anzubauen, bekommen Hilfe bei der Kleinviehzucht und Imkerei. So wird das Leben der Menschen in der Region nachhaltig verbessert.

Landwirtschaft im Hochland Äthiopiens ist schwierig. Die ehemals fruchtbaren Böden sind ausgelaugt, heftige Regenfälle nach Dürrezeiten schwemmen die übrige fruchtbare Erde hinfort. Nur wenige Pflanzen eignen sich zum Anbau. Daher betreiben nur wenige Familien auf ihren kleinen Flächen Landwirtschaft.

Dieses Projekt zeigt den Frauen, wie man erfolgreich unter diesen Bedingungen eine Landwirtschaft betreiben kann. Durch ihre Spenden können die Missionsschwestern zudem Zuschüsse beim Kauf von Kleinvieh vergeben.
12.09.2017