Kleinkredite für die Ärmsten in Ägypten

Rund 20 % der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze, also von weniger als zwei US-Dollar pro Tag. Besonders betroffen sind Witwen, kinderreiche Familien oder landlose Bauern und Bäuerinnen.

Dieses Projekt der Caritas Salzburg in Kooperation mit der Caritas Ägypten setzt auf Mikrokredite zur Bekämpfung der Armut. Die Ärmsten der Armen haben keinerlei Chance, Kredite von Banken zu erhalten. Die horrenden Zinsen der privaten Kredithaie wären kaum zu bezahlen, ein Ausweg aus der Armut fast unmöglich.

Die Vergabe von Mikrokrediten zu fairen Konditionen soll den Betroffenen helfen, ihr Leben wieder selbst zu meistern. Mit dem Geld werden kleine Unternehmen und Geschäfte eröffnet, die den Lebensunterhalt sichern können.

Der durchschnittliche Kleinkredit hat eine Höhe von umgerechnet 260 Euro, die genaue Laufzeit hängt von der Höhe der Summe ab. Monatlich werden im Durchschnitt 15 Euro zurückgezahlt. Die Rückzahlungsrate liegt bei nahezu 100%.

Ist ein Kredit abbezahlt, wird ein neuer Kleinkredit an eine bedürftige Familie vergeben. Über 50 Familien warten derzeit darauf.
09.06.2017