Kindern Hoffnung geben

Unter dem Motto "Kindern in größter Not Hoffnung geben" unterstützt das Programm Kinder und Jugendliche in Krisenregionen.

Das Hilfsprogramm "Kindheitsretter" von World Vision hilft und betreut Minderjährige in Krisengebieten und Flüchtlingscamps, die Gefahr laufen, Opfer von Gewalt und Missbrauch zu werden. Viele Eltern sind nicht in der Lage, ihre Kinder ausreichend zu schützen, andere Kinder haben ihre Eltern und Angehörigen verloren. Auf sich alleine gestellt sind sie unzähligen Bedrohungen ausgesetzt.
  • Mit dem Programm "Kindheitsretter" werden traumatisierte, ehemalige Kindersoldaten in der DR Kongo professionell behandelt und betreut. Bis zu 80 Jugendliche erhalten jedes Jahr eine berufliche Ausbildung.
  • Die Grundversorgung syrischer Flüchtlingskinder, bestehend aus Lebensmitteln, Hygienepaketen und wetterfester Kleidung, wird weiterhin ermöglicht.
  • Jordanien: Im syrischen Flüchtlingscamp Azraq sowie in den palästinensischen Flüchtlingssiedlungen von Zarqa und Amman können insgesamt 15.800 Kinder an einem Früherziehungsangebot teilnehmen. Darüber hinaus errichtet World Vision Spielzentren: Über 10.000 Kinder werden in diesen geschützten Räumen beim Spielen betreut.
Ab einer monatlichen Spende von 14 Euro werden Sie "Kindheitsretter" von World Vision. Die oben genannten Projekte, die von dem Programm laut Vereinswebsite profitieren, können sich nach Bedarfslage ändern (Stand November 2017).
09.11.2017