Das Don Bosco-Zentrum CALM

Im Kinderschutzzentrum finden Straßen- und Waisenkinder ein neues Zuhause.

Uganda zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Mit Platz 162 im Human Development Index (HDI) zählt das Land zu jenen mit geringer menschlichen Entwicklung. Armut, Gewalt und HIV-Infektionen prägen die junge Bevölkerung. Mehr als die Hälfte der ugandischen EinwohnerInnen sind zudem unter 15 Jahre alt, rund drei Millionen Kinder haben eines oder beide Elternteile verloren. Vor allem Straßen- und Waisenkinder brauchen dringend Hilfe, um dem Leben in Armut zu entkommen.

Im Kinderschutzzentrum Don Bosco CALM (Don Bosco Children and Life Mission) werden die allerärmsten der Straßen- und Waisenkinder aufgenommen, um ihnen ein neues Zuhause zu bieten. Die Betreuung beinhaltet die Versorgung mit Essen, Kleidung, Hygieneartikeln sowie medizinischen Behandlungen und einen sicheren Schlafplatz. Durch die Don-Bosco-Schule wird den Kindern außerdem ermöglicht, einen Bildungsweg anzutreten.

Für den Betrieb des Kinderschutzzentrums bittet Jugend eine Welt um Spenden.
27.11.2019