Kindergarten auf den Kapverden

(abgeschlossenes Projekt)

Durch Frühförderung in der Amtssprache Portugiesisch sollen benachteiligte Kinder größeres Interesse am Lernen entwickeln.

Eines der schwerwiegendsten Probleme auf den Kapverden ist das defizitäre Bildungssystem. Ein mangelhaft ausgebildetes Lehrpersonal unterrichtet in der Amtssprache Portugiesisch, während die Muttersprache der Kinder Kreol ist. Im Zug des Frontalunterrichts entwickeln die Kinder mehr Hoffnungslosigkeit als Interesse oder gar Spaß am Lernen.

Der Verein Delta Cultura hat es sich zum Ziel gemacht, den bedürftigsten BewohnerInnen der Kapverden mittels Kultur-, Sport- und Bildungsprojekten unter die Arme zu greifen. Im Bildungszentrum Tarrafal auf der Insel Santiago werden seit 2005 rund 250 benachteiligte Kinder individuell gefördert, ab Herbst 2016 werden nun auch Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren unterstützt.

Im neu errichteten Kindergarten im Zentrum Tarrafal sollen Vorschulkinder ganztags Betreuung und sprachliche Frühförderung erhalten. Die Zukunftschancen der Kinder erhöhen sich dadurch erheblich.

Der Entwicklungshilfeklub wurde um Finanzierung der Ausstattung des neuen Kindergartens im Bildungszentrum gebeten. Für 30 Kindergartenkinder sollen um insgesamt 2.844 Euro folgende Dinge finanziert werden:
 
  • eine Sandkiste,
  • ein Klettergerüst mit Schaukel,
  • Bastelmaterialien
  • und das Jahresgehalt der Kindergartenbetreuerin.
19.09.2016