Medizinische Versorgung für Waisen

(abgeschlossenes Projekt)

Um den Schützlingen des Kinderdorfes in Peru eine angemessene medizinische Versorgung zu ermöglichen, möchte NPH eine zweite Krankenschwester anstellen.

104 Mädchen und Buben leben derzeit im Casa Santa Rosa Kinderdorf in einer Küstenstadt unweit der Hauptstadt in Peru. Die Einrichtung von Nuestros Pequeños Hermanos ermöglicht seinen Schützlingen eine wohlbehütete Kindheit in einem liebevollen familiären Umfeld. Oberste Priorität hat dabei auch eine angemessene Gesundheitsversorgung der Kinder.

Aktuell steht dem Kinderdorf ein Arzt (Teilzeit) und eine Krankenschwester (Vollzeit) zur Verfügung. Wenn die Krankenschwester wieder einmal eines der Kinder in das nächstgelegene Krankenhaus begleiten muss, steht den Kindern in Casa Sanra Rosa oft viele Stunden keine medizinische Fachkraft zur Verfügung.

Aus diesem Grund bittet NPH Peru nun um das Jahresgehalt einer zweiten Krankenschwester, die etwa in solch einer Situation bei den übrigen Schützlingen im Kinderdorf bleiben kann und den Kindern somit eine hinreichende medizinische Versorgung ermöglichen kann.

Das Jahresgehalt für eine zusätzliche Krankenschwester für die 104 Waisenkinder in Casa Santa Rosa beträgt circa 7.700 Euro. Inklusive der administrativen Kosten bittet NPH für dieses Projekt um Spenden in der Höhe von rund 8.490 Euro.
28.04.2015