Hilfe für Flüchtlinge im Irak

ADRA unterstützt die vielen Binnenflüchtlinge im Nordirak.

Der Irak ist ein Vielvölkerstaat mit vielen Sprachen: Arabisch, Kurdisch, Turkmenisch, Assyrisch oder Armenisch. Im Kurdengebiet im Norden des Landes verstehenviele Menschen kein Arabisch. Unterrichtssprache in den Schulen ist Kurdisch.

Diese Erfahrung machen momentan auch geschätzt unzählige Binnenflüchtlinge, die vor dem IS in den Nordirak geflohen sind. Sie verstehen die lokale Bevölkerung nicht, welche wiederum die Flüchtlinge nicht versteht. Hier setzt dieses Projekt von ADRA an.

Der Verein bietet in der Region um Erbil Sprachunterricht für Kurdisch. Zudem werden die Flüchtlinge im ADRA-Zentrum sozial und psychologisch betreut, die Kinder erhalten Förderunterricht, einige Eltern werden mittels Kleinkrediten für den Start von Familienunternehmen unterstützt, andere werden durch das Projekt angestellt, um die vielen Kinder tagsüber zu betreuen.
28.12.2016