Internats- und Schulplatz für bedürftige Mädchen

Die österreichische Caritas unterstützt ein Waisenhaus im Libanon.

Sowohl unzählige syrische Flüchtlingskinder als auch viele libanesische Buben und Mädchen in libanesischen Baskinta (Besançon) haben keinen Zugang zu Schuldbildung. Viele Familien leben unterhalb der Armutsgrenze und müssen mit Gelegenheitsjobs über die Runden kommen.

Rund 50 Mädchen im Alter zwischen fünf und zwanzig Jahren leben im Heim der "Barmherzigen Schwestern von Besançon". Hier bekommen sie nicht nur ein liebevolles Zuhause, sondern auch einen Kindergartenplatz und eine fundierte Schulbildung. Die Mädchen werden psychologisch betreut und erhalten durch das LehrerInnen- und ErzieherInnenteam die Grundlage für eine bessere Zukunft.

Um den Kindern mit dieser umfassenden Unterstützung bessere Zukunftschancen einzuräumen ist das Internat in Baskinta auf Spenden angewiesen.

Mit 20 Euro kann die Caritas einem Kind im Heim der "Barmherzigen Schwestern von Besançon" für einen Monat das Schuldgeld und die Schulmaterialen finanzieren.
11.04.2017