Einstieg in den Aufstieg

IdA steht für Integration durch Arbeit und ist ein Beschäftigungsprojekt der steirischen Caritas.

Die Zielgruppe dieses Projekts sind langzeitbeschäftigungslose Frauen und Männer. Das Gesamtziel ist die soziale wie arbeitsmarktpolitische Integration der betroffenen Menschen. Dieses Projekt besteht seit 2003 und wird von der Caritas in Auftrag des Landes und des Arbeitsmarktservice durchgeführt.

Durch stundenweise und geringfügige Arbeit soll den Projektbegünstigten ein niederschwelliger Einstieg in den Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Die langzeitarbeitslosen Frauen und Männer erhalten dabei individiuelle Beratung.

Im Rahmen eines Stundenmodells steigert sich mit dem Ausmaß der Beschäftigung auch das Selbstwertgefühl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zudem steigt auch die Chance auf Existenzsicherung immer weiter an. Was mit stundenweiser Arbeit beginnt, soll am Ende ein dauerhaftes, vollversichertes Transitarbeitsverhältnis ergeben, in dem man sich an die Bedingungen des "normalen" Arbeitsmarktes gewöhnt. Niederschwelligkeit im Zugang, Frewilligkeit und individuelle Bedürfnisorientierung sind die Grundsätze dieses Projekts.

Dieses Beschäftigungsprojekt der Caritas ist natürlich auch von AuftraggeberInnen abhängig. Daher werden immer Unternehmen, Privathaushalte, Pfarren oder zum Beispiel Vereine gesucht, die jemanden für Hilfstätigkeiten benötigen.
09.06.2017