Skip to main content

Warme Mahlzeit für Schulkinder in Angola

Weil der Großteil der SchülerInnen ohne Frühstück in die Schule kam, gibt es nun täglich eine Schuljause.
Ein leerer Magen studiert nicht gern. Mehr als die Hälfte der Schulkinder in den Projektregionen von IniciativAngola aber kommt ohne Frühstück in die Schule. Deswegen haben die Don Bosco Schwestern in Angola eine Schuljause eingeführt.

Die Kinder erhalten täglich eine warme Mahlzeit: einen Becher heißer Milch mit einer Buttersemmel, Nudeln, Milchreis, Milchgrieß oder Kekse.

InitiativAngola bezahlt die Lebensmittel für die Schuljause in Cacuaco, einem Vorort von Luanda, in Lwena, einer Stadt im Osten Angolas und in Benguela, 430 Kilometer südlich der Hauptstadt.