IniciativAngola

IniciativAngola ©Walter Grösel IniciativAngola ©Walter Grösel IniciativAngola ©Walter Grösel IniciativAngola ©Walter Grösel [1409741030456959.jpg]
© Walter Grösel

Der Verein unterstützt Projekte der Don Bosco Schwestern und der Salesianer in Afrika.

Der christlich geprägte Verein IniciativAngola arbeitet mit den Don Bosco Schwestern und den Salesianern Don Boscos in Angola zusammen. Gründer und Obmann von IniciativAngola ist Pfarrer Hanzej Rosenzopf.

Der Vereinssitz ist in Sankt Primus am Turnersee, einem Ortsteil von Sankt Kanzian am Klopeiner See. Die Gemeinde ist zweisprachig, auch alle Texte von IniciativAngola sind auf Slowenisch und auf Deutsch.

Den Satz "Jeder Mensch hat das Recht auf eine medizinische Grundversorgung und eine ganzheitliche Bildung, die in eine bessere Zukunft führt", nennt IniciativAngola "unsere Vision".
1996 wurde die Arbeit für Angola u.a. mit einer Missionstombola begonnen, institutionalisiert wurde das Ganze im Jahr 2004 mit der Gründung des Vereins IniciativAngola.

Mit Geldern von IniciativAngola werden z.B. Lebensmittel für einen Kindergarten in Benguela, der drittgrößten Stadt Angolas, gekauft, Bücher für Bibliotheken der Don Bosco Schwestern oder das Gehalt für Alphabetisierungs-Lehrer bezahlt.

Im Jahr 2015 nahm IniciativAngola 178.000 Euro ein - rund 70% durch Spenden, den Rest durch Subventionen, Sponsoring und andere. Das Österreichische Spendengütesiegel führt IniciativAngola seit 2007, Spenden an den Verein sind von der Steuer absetzbar.
21.09.2016