Skip to main content

Für die Rechte der Frauen

Die Projekte konzentrieren sich auf gezielte Aufklärungsarbeit über Frauenrechte, eine gute medizinische Grundversorgung und den Aufbau von sozialen Einrichtungen.
Nach internationalen Verträgen mit den United Nations sind die Regierungen gesetzlich verpflichtet, Frauen vor Gewalt zu schützen, die Menschenrechte aller Frauen zu fördern und ihre wirtschaftliche, rechtliche, soziale und politische Befähigung sicherzustellen.

Doch die Realität sieht anders aus:
Gewalt aus sexuellen Gründen oder aufgrund des Geschlechts, gehört zu den schwersten Menschenrechtsverletzungen gegen Frauen und Mädchen. Zudem nimmt das Phänomen des Femizids (Tötung von Frauen und Mädchen aufgrund ihres Geschlechts) immer mehr zu, unter den Opfern auch Menschenrechtsverteidigerinnen. 

Franz Hilf setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Selbstständigkeit, den Schutz und die Förderung von Frauen und Mädchen ein. 

In der nachstehenden Weltkarte sind die laufenden Projekte der Hilfsorganisation verzeichnet. (Stand Jänner 2021)

Spendenhinweis

Für die Projekte von Franz Hilf kann nicht zweckgebunden gespendet werden. Wenn Sie die Frauenrechtsarbeit unterstützen möchten, geben Sie den Verwendungszweck "Frauenrechte" an. Die Organisation verteilt die Spendeneinnahmen nach Bedarf.