Skip to main content

Kampf gegen die Hungersnot in Afrika

World Vision setzt sich für die am meisten von der Hungersnot betroffenen Kinder und Familien in südafrikanischen Ländern ein.
Die Lage in Angola, Somalia, Mosambik, Malawi, Lesotho, Eswatini und Simbabwe ist verheerend: Der Klimawandel trifft genau die Menschen, denen es schon am schlechtesten geht. Dürren, Überschwemmungen und Zyklone verwüsten das Land, Nahrungsmittel und sauberes Trinkwasser sind rar. Mehr als elf Millionen Menschen benötigen dringend Hilfe - darunter 229.000 von World Vision.

World Vision unterstützt unterernährte Kinder mit Aufbaunahrung, Familien werden mit Grundnahrungsmitteln und sauberem Trinkwasser versorgt. Für eine Spende von 24 Euro erhält eine Person ein Lebensmittelpaket mit Zerealien, Hülsenfrüchte und Öl. Mit 54 Euro können wärmende Decken finanziert werden, die Anschaffung eines Mama & Baby-Pakets wird mit Hilfsgeldern in der Höhe von 120 Euro ermöglicht.