Im Kampf gegen den Welthunger

Durch eine Spende an die Hungerhilfe der Caritas Österreich erhalten beispielsweise unterernährte Kleinkinder in Äthiopien lebensrettende Soforthilfe.

Der weltweite Hunger fordert jeden Tag Tausende Menschenleben. Schätzungen zufolge sterben jede Minute fünf Kinder an den Folgen von Hunger. Dem WFP zufolge sind im Jahr 2016 795 Millionen Menschen von Hunger betroffen, also weltweit einer von neun Menschen. Die Hungerkampagne der Caritas Österreich sagt dieser globalen Tragödie den Kampf an.

Der Klimawandel und die dadurch bedingten extremen Wetterbedingungen verschlimmern die Not in den ohnehin ärmsten Ländern. Allein in Äthiopien sind 18 Millionen Menschen auf Lebensmittelhilfe angewiesen; die schwerste Dürre seit über 30 Jahren führt aktuell zu enormen landwirtschaftlichen Einbußen, während rund 80% der Bevölkerung von der Landwirtschaft zu leben versucht.

Die Caritas leistet sowohl lebensrettenden Soforthilfe als auch nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe. In den äthiopischen Diözesen Meki und Awassa im Zentrum des Landes werden folgende Projektaktivitäten durchgeführt:
  • Mangel- und unterernährte Kleinkinder erhalten hochkalorische Aufbaunahrung,
  • Schulkinder werden täglich mit mindestens einer warmen Mahlzeit versorgt,
  • auch ältere Menschen werden unterstützt und
  • Bäuerinnen und Bauern erhalten Saatgut sowie Förderung bei der Anschaffung von Nutztier.

Im Online-Shop der Caritas haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, für lediglich 7 Euro Nahrungsmittel für ein Kleinkind (unter 5 Jahre) für ein ganzes Monat zu finanzieren.
28.06.2016