Human Relief

Human Relief ©Walter Grösel Human Relief ©Walter Grösel Human Relief ©Walter Grösel Human Relief ©Walter Grösel [1409741014963294.jpg]
© Walter Grösel

Die Schwerpunkte liegen auf Waisenkinder-Patenschaften und Not- und Sozialhilfsprojekte in islamischen Ländern.

Die humanitäre Hilfsorganisation wurde 2003 in Wien unter dem Namen "Irakhilfswerk" gegründet. Man kann sich die Texte auf der Homepage auf Deutsch, Arabisch, Türkisch und Englisch anzeigen lassen.

Im Zuge einer Aktualisierung der Statuten im Juni 2016 änderte der lange Zeit unter der Bezeichnung "Humanic Relief" geführte Verein seinen Namen auf Human Relief - Menschen Hilfswerk.

Eine Hauptzielgruppe von Human Relief sind Waisenkinder. Mit einem monatlichen Beitrag zwischen 25 (Afrika) und 50 Euro (Syrien) kann eine Patenschaft für ein Kind in Ägypten, Somalia, Togo, Uganda, Ghana, Syrien oder dem Irak übernommen werden.

Daneben finanziert Human Relief auch Not- und Sozialhilfeprojekte, aktuell in Syrien und dem Irak. In Afrika werden Wasserversorgungsprojekte umgesetzt.

Im Dezember 2012 wurde Human-Relief-Mitarbeiter Jamal Orabi, ein Österreicher syrischer Herkunft, in Syrien festgenommen, was in Österreich für große mediale Aufregung sorgte.

"Orabi war nicht in Syrien, um die Rebellen zu unterstützen, sondern die leidende Zivilbevölkerung", betont Human-Relief-Geschäftsführer Ahmed Elmatbouly. Grund für die Festnahme sei allein sein humanitärer Einsatz, so Elmatbouly. Orabi hatte für die Organisation, für die er erst seit Anfang 2012 arbeitete, einen Krankenwagen, Nahrung und medizinische Hilfsgüter nach Syrien geliefert.

Festgenommen wurde er, als er seine Schwester in Aleppo besuchte. Ein halbes Jahr später wurde Orabi freigelassen und konnte nach Österreich zurückkehren: seine Arme und Beine waren übersät mit kleinen, kreisrunden Narben: "Das sind Folterspuren", erzählte Orabi, "hier haben sie Zigaretten ausgedrückt."

Die Schirmherrschaft für die Syrienhilfe von Human Relief hat 2012 die bekannte Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger übernommen.

Human Relief ist seit 2006 Träger des Österreichischen Spendengütesiegels, Spenden an die Organisation sind von der Steuer absetzbar. Im Jahr 2016 wurden für Human Relief knapp 270.000 Euro gespendet und somit deutlich weniger als in den vergangenen Jahren.
06.10.2017