Hühner für El Salvadore

Die Anschaffung von Hühnern soll die Ernährungssituation der Bevölkerung in den ärmlichen Randbezirken von San Salvadore maßgeblich verbessern.

Hühner_ElSalvador.jpgHühner_ElSalvador.jpgHühner_ElSalvador.jpgHühner_ElSalvador.jpg[1552648092425145.jpg]
© Bruder und Schwester in Not - Diözese Innsbruck
In den Vierteln rund um San Salvador, der Hauptstadt des mittelamerikanischen Landes El Salvador, lebt die Bevölkerung vorwiegend in Armut. Kleine Gärten zur Selbstversorgung helfen den Familien kaum zur Ernährungssicherung. Vor allem Frauen und Kinder leiden unter den Folgen und kämpfen mit Mangelernährung.

Die Anschaffung von Hühnern soll die Situation für die EinwohnerInnen der Vierteln verbessern. Nicht nur, dass die Hühnerzucht die Ernährung ergänzt, zudem können die Familien überschüssige Eier verkaufen und somit ihr Einkommen verbessern.

Um die Familien in den Elendsvierteln zu unterstützen, bittet Bruder und Schwester in Not Innsbruck um Spenden unter dem Kennwort "Hühnerglück, El Salvador". Mit nur 10 Euro kann die Ernährungssituation der betroffenen Familien rund um San Salvador maßgeblich verbessert werden,
 
15.03.2019