Skip to main content

Hospizarbeit der Caritas Kärnten

Am Ende des Lebensweges soll kein Mensch alleine sein, so das Motto.
Die Aufgabe und der Sinn von Hospizarbeit ist es, Menschen die am Ende ihres Lebens stehen zu begleiten und betroffene Familien in vielen Belangen zu unterstützen. Sei es durch entlastende Gespräche, Trauerverarbeitung, Betreuungsübernahme oder die Hilfe bei Amtswegen. Mitarbeiter*innen der Hospizarbeit stehen einfühlsam und geduldig mit Rat und Tat zur Seite. 

Auch in Kärnten sind Personen auf die Hilfe von Hospizmitarbeiter*innen angewiesen. Caritas Kärnten bietet den Familien kostenlose Unterstützung in der schwierigen Zeit, durch die Mithilfe von Ehrenamtlichen. Der Mobilen Hospiz- und Besuchsdienst steht allen Kärnter*innen offen. Insgesamt 135 Freiwillige engagieren sich in diesem Gebiet. Allein im Jahr 2021 konnten sie über 6.000 Stunden Hospizarbeit leisten. "Die einjährige Ausbildung einer*eines freiwilligen Begleiter*in kostet 350 Euro", hält der Verein dazu fest. Um das Angebot laufend finanzieren zu können, bittet Caritas Kärnten unter dem Kennwort "Hospiz" um projektgebundene Spenden.