Gesundheitsvorsorge für Kinder bis 14 Jahren in Ghana

Das Projekt unterstützt das Holy Family Hospital in Techiman.

Techiman, relativ mittig in Ghana gelegen, wächst rasant. Seit 1984 verdreifachte sich die Einwohnerzahl. 2007 lebten rund 75.000 Menschen in der Stadt. Drei Spitäler gibt in Techiman, dennoch reichen die Ressourcen und Plätze nicht aus, um alle Kranken zu versorgen. Eine Erweiterung des Holy Family Hospitals soll Abhilfe schaffen.

Das Holy Family Spital ist bereits das größte Krankenhaus der Stadt, vor über 50 Jahren wurde es von den Missionsärztlichen Schwestern gegründet. Der Schwerpunkt liegt in der Versorgung der Neugeborenen und der von Kleinkinder bis zu fünf Jahren. Kinder bis 14 Jahren müssen oft ambulant behandelt werden, da keine geeigneten Räume wie Ressourcen zur Verfügung stehen. Durch das von Jugend Eine Welt unterstützte Projekt soll ein neues Gebäude für die Behandlung der Kinder bis 14 Jahren gebaut werden. Ebenso ist eine Vergrößerung des Warte- und Consultingsbereiches angedacht. Auch die Jugendgruppe mit HIV/AIDS-kranken Kindern soll dort untergebracht werden.

Die Gesamtkosten des Projekt belaufen sich 25.000 Euro.
 
13.02.2015