HOKI - Hospizbegleitung für Kinder

Beratung und Begleitung für schwerkranke und trauernde Kinder, Jugendlichen und deren Familie.

"In Zeiten der Krankheit, des Sterbens und der Trauer" will die Caritas Vorarlberg durch das Projekt HOKI für Familien da sein. Der Umgang mit dem Tod ist für viele Menschen niemals ein leichter, aber umso schwieriger und tragischer ist es, wenn Kinder davon betroffen sind.

Die Caritas richtet sich mit diesem Projekt an lebensbedrohlich erkrankte Kinder und Jugendliche, deren Geschwister und Eltern. Wie beim allgemeinen Hospizwesen der Caritas in Vorarlberg ist auch dieses Angebot für die Betroffenen kostenlos, die Beratung und Begleitung kann daheim, im Krankenhaus oder einer sonstigen Einrichtung in Anspruch genommen werden. Ebenso kann man sich telefonisch oder per E-Mail beraten lassen.

Die angewandten Bewältigungsstrategien orientieren sich selbstverständlich am Alter und dem Entwicklungsstand des Kindes. Teil dieses Projekts ist auch die Bewusstseinsbildung zu diesem sehr komplexen Themenbereich in Kindergärten und Schulen. Unabhängig vom Alter ist ein Philosophieren mit Kindern über Krankheit, Tod und Trauer möglich.

2013 betreute das HOKI-Team in 289 Stunden 53 Familien.
09.06.2017