Hoffnung für beeinträchtigte Kinder in Nairobi

Die österreichische Child Destiny Foundation setzt sich für körperlich und geistig beeinträchtige Kinder in Kibera ein, einem der vielen Elendsviertel der kenianischen Hauptstadt.

In Armenvierteln wie Kibera leben Kinder mit Behinderung unter keineswegs angemessenen Bedingungen. Sie haben keinen Zugang zu therapeutischen Maßnahmen, Betreuung oder wichtigen Medikamenten. Die finanziellen Mittel reichen selbst für das Notwendigste nicht aus. Kinder mit körperlicher Beeinträchtigung verbringen die meiste Zeit ihres Lebens zuhause - denn nicht nur besitzen sie keinen Rollstuhl, auch die Straßen sind bei weitem nicht barrierefrei gestaltet.  

Genau an diesen prekären Lebensumständen setzt die Hilfe der Child Destiny Foundation an. Der österreichische Spendenverein möchte den Kindern eine angemessene Betreuung ermöglichen. Bislang konnte so etwa ein Tageszentrum für Kinder mit Behinderung sowie ein dazugehöriger Garten errichtet werden - der durch den Anbau von Gemüse nicht zuletzt auch eine vitaminreiche Ernährung der Kinder ermöglicht. Zudem bietet der Verein kostenlose Ergo- und Physiotherapie sowie Sozialbetreuung für betroffene Familien, versorgt mit Lebensmitteln und Medikamenten.

Neben einer Spende, können Sie den Verein auch im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft unterstützen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 35 Euro.
12.03.2018