Humanitäre Hilfe im Jemen

Die Ärzte ohne Grenzen sind in acht Gouvernements Jemens aktiv.

In acht Gouvernements im vom anhaltenden Konflikt geprägten Jemen leisten Ärzte ohne Grenzen (MSF) Hilfe für die betroffene Bevölkerung. "Die Projekte reichen von erster Nothilfe für Verletzte über lebensrettende chirurgische Eingriffe bis zur Unterstützung von Krankenhäusern und der Versorgung von Vertriebenen mit Wasser und Hilfsgütern", so MSF auf ihrer Homepage. Allein von Mitte März 2015 bis Dezember 2016 seien so über 56.000 Kriegsverletzte versorgt worden.

Laut Bericht der UNOCHA sind 18,8 Millionen Menschen im Jemen auf Hilfe angewiesen. Die Hilfe von Ärzte ohne Grenzen umfasst folgende Aktivitäten in den acht Projektregionen:
  • Aden: chirurgische Notfallklinik, Medikamente und Benzin (Stromgenerator) für das Crater Gesundheitszentrum, physio- und psychotherapeutische Betreuung, mobile chirurgische Klinik
  • Amran: mobile Kliniken, Hilfspakete für Vertriebene, Gesundheitsaufklärung, Unterstützung des Al-Salam Krankenhauses sowie des Huth Gesundheitszentrums
  • Hajja: Hilfspakete für Vertriebene, medizinische Versorgung im Gesundheitszentrum (Bani Hashim), mobile Kliniken, Notversorgung im Haradh Krankenhaus
  • Al-Dhale': medizinische Versorgung im Al-Nasser Krankenhaus, Unterstützung der Al-Azarik , Jaffea  und Al-Habilain Gesundheitszentren und des Al-Salam Spitals mit medizinischer Hilfe sowie Gütern und Materialien
  • Sa'ada: medizinische Hilfe im Al Jumhuri Krankenhaus, Unterstützung des Haidan Gesundheitszentrums mit einem Arzt und Medikamenten
  • Taiz: Unterstützung durch medizinsiches und chirurgisches Material sowie Medikamente und medizinisches Personal im Al-Jumhori, Al-Thawra und Al-Rawdah Spital
  • Ibb: medizinisches und chirurgisches Material für die Spitäler Al-Thawra und Al-Qa'idah
  • Sana'a: medizinisches Material und Ausstattung mit 500-Dialysebehandlungen im Nieren-Zentrum des Al-Jumhori Krankenhauses, Nothilfe in Spitälern und Gesundheitszentren

Spendenhinweis

Die einzelnen Einsätze von Ärzte ohne Grenzen können nicht seperat unterstützt werden. Die Organisation verteilt die Spendeneinnahmen nach Bedarf.
13.04.2017