Skip to main content

Projektarbeit in Nepal

Chay Ya Netzwerk ist hauptsächlich in den abgelegenen Himalaya-Regionen aktiv.
Chay Ya Austria widmet sich seit 2007 Hilfsprojekten in Nepal, seit 2011 ist der Verein offiziell registriert. Die Programme werden vor allem in entlegenen, schwer erreichbaren Gebieten durchgeführt, um die teils abgeschnittene Bevölkerung zu unterstützen.

Die Arbeit des Vorarlberger Vereins gliedert sich in sechs Projektschwerpunkte:
 
  • Bildung
    Die Aktivitäten in diesem Bereich widmen sich dem Bau und Wiederaufbau von Schulen und Internaten. Neben direkten Spenden für die Projekte können auch Patenschaften für sowohl Schulkinder als auch LehrerInnen übernommen werden. Im Jahr 2021 startete beispielsweise der Wiederaufbau der Shree Mahadev Grundschule in dem Dorf Sanjybada. Insgesamt 204 SchülerInnen sollen das neue, zweistöckige Gebäude besuchen können. Neben den Klassenräumen wird auch ein Augenmerk auf Sanitäranlagen gelegt.
 
  • Lernzentren für Kinder mit Behinderung
    Menschen mit Behinderung sind in Nepal noch immer starker Stigmatisierung und Diskriminierung ausgesetzt. Den oft sehr schweren Lebensbedingungen dieser Menschen versucht Chay Ya Austria durch Aufklärungsarbeit entgegenzuwirken. Der Verein baut Lernzentren für Kinder mit Behinderung, in welchen die Mädchen und Buben nicht nur in den regulären Schulunterricht der jeweiligen Gemeinde integriert werden, sondern ihnen wird durch das angeschlossene Internat auch ein sicheres, freundliches Zuhause geschaffen. Auf 2052 Höhenmetern wurde so zum Beispiel in Chaina, Mugu ein Internat für 20 Kinder mit Sehbehinderung errichtet.
 
  • Gesundheit & Hygiene
    Um die allgemeine Gesundheitsversorgung im Land zu verbessern und vor allem den ländlichen EinwohnerInnen medizinische Betreuung zu ermöglichen, implementiert Chay Ya Austria etwa Gesundheitscamps, baut Gesundheits- und Geburtenposten und finanziert die Ausbildung von Gesundheitspersonal. In Birti Prastoka eröffnete Chay Ya beispielsweise ein Gesundheitszentrum mit Geburtenstation, das in Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich und Namaste Hilfe für Nepal e.V. finanziert wurde.
 
  • Umwelt
    Dieser Schwerpunkt widmet sich einerseits Müllrecycling-Projekten und andererseits der Einführung von Umweltklubs in Schulen. Durch die Verbesserung der Abfallwirtschaft in Projektgebieten und die Bewusstseinsschaffung für etwa Recycling und Pflanzenvielfalt, soll die Biodiversität und Natur in Nepal geschützt werden.
 
  • Frauen-Empowerment / Einkommensschaffung
    Frauen haben aufgrund des traditionell patriarchalen Systems in Nepal einen niedrigeren sozialen Stellenwert als Männer. Das System erschwert der weiblichen Bevölkerung etwa den Zugang zu Bildung, Medizin, Einkommen und Nahrung und bewirkt eine Abhängigkeit der Frauen. Einer der Schwerpunkte von Chay Ya Austria ist deshalb die Bestärkung und das Empowerment von Nepalesinnen. Mithilfe eines eigenen Einkommens möchte der Verein den Projekt-Teilnehmerinnen helfen, ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. So werden etwa Biomodellfarmen errichtet und die Ausbildung und Anstellung von Frauen in Permakultur-Programmen und Projekten des Asian Classics Input Project (ACIP) organisiert.
 
  • Nothilfe
    2015 ereignete sich in Nepal ein verheerendes Erdbeben welches 7.900 Todesopfer forderte. Chay Ya Austria war von Beginn an aktiv, um den betroffenen Menschen beizustehen. "Unsere Organisation hat unmittelbar nach der Katastrophe mit humanitärer Unterstützung wie Essen, Kleidung und Decken, CGI Decken, Zelten und Planen für die Übergangszeit geholfen", betont der Verein. Seitdem liegt ein Projektschwerpunkt in der Nothilfe im Land. Neben Essenspaketen, medizinischer Ausrüstung und Versorgung, werden Opfer von Naturkatastrophen auch mit Baumaterialien unterstützt. In den Jahren 2020 und 2021 akquirierte das Chay Ya Netzwerk über 200.000 Euro für die Covid-Soforthilfe
 
Chay Ya Austria informiert laufend über sowohl abgeschlossenen als auch laufenden Projekte zu den einzelnen Projektschwerpunkten. Für die Umsetzung der Programme bittet Chay Ya Austria um Spenden.