Skip to main content

Hilfe in Afrika

Die Internationale Hilfe des Österreichischen Rote Kreuzes in Afrika ist vielseitig.
Unter dem Kennwort "Hilfe für Afrika" bittet das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) um Spenden für seine Projekte im östlichen Afrika. Die Schwerpunktländer sind Äthiopien, Ruanda, Südsudan und Uganda.

Die Projektländer des ÖRK haben dabei bedrückende Gemeinsamkeiten: interne bzw. Grenzkonflikte mit Nachbarstaaten sowie regelmäßig wiederkehrende Dürren. Diese Ursachen führen zu prekärsten Lebensverhältnissen für die BewohnerInnen; es besteht dringender Bedarf an lebensrettender Soforthilfe sowie nachhaltiger Unterstützung beim Wiederaufbau bzw. an landwirtschaftlichen und infrastrukturellen Fördermaßnahmen.

Das Rote Kreuz unterstützt lokale Partnerorganisationen bei ihrer umfassenden Hilfe in den vier ostafrikanischen Staaten langfristig:

"Den thematischen Fokus setzen wir auf Wasser und Siedlungshygiene, Katastrophenvorsorge in Zusammenhang mit den Herausforderungen des Klimawandels und auf Inklusion von benachteiligten Menschen, speziell von Älteren und Menschen mit Behinderung. Dazu bringen wir auch unser Know-how im Bereich Erste Hilfe und Rettungsdienst, sowie der Gesundheits- und Sozialen Dienste ein", so der Verein.