Hilfe für Waisenkinder in Äthiopien

(abgeschlossenes Projekt)

Alles begann mit einer an AIDS erkrankten Nachbarin. Hanna Teshome kümmerte sich nach ihren Tod um den vierjährigen Sohn. Mittlerweile betreut sie mit ihrer Organisation über 235 Waisenkinder.

Was mit Nachbarschaftshilfe begann, endete 1994 mit der Gründung von Hanna Orphans Home (HOH). Das Büro liegt in der Hauptstadt Addis Abeba, mehr als 235 Waisenkinder in ganz Äthiopien werden derzeit versorgt.

Viele der Kinder sind AIDS-Waisen. In Äthopien erhalten nur rund 7% der Erkrankten die notwendige medizinische Behandlung, geschätzte 100.000 Kinder unter 14 Jahren sind selbst schon an HIV/AIDS erkrankt.

Die Caritas Vorarlberg unterstützt mit diesem Projekt HOH. Die Art der Hilfeleistung ist etwas spezielles. Die Kinder bleiben in ihrer gewohnten Umgebung, wohnen in extra angemieteten Unterkünften. Getrennt nach Alter und Geschlecht leben bis zu zwölf Waisenkinder ähnlich wie in einer Familie zusammen, betreut von einer "Hausmutter".

Neben der Grundversorgung der Kinder wird auf Bildung größten Wert gelegt. Besonders begabten Kindern wird der Universitätsbesuch ermöglicht. Dank der besonderen Organisationsstruktur sind die Waisenkinder völlig ins Projekt integriert, werden so zu Selbstständigkeit und Selbstverantwortung erzogen.

Die Caritas übernimmt die Finanzierung der Mieten, den Ankauf der Lebensmittel, Schulgeld und Schulmaterialien sowie die Kosten der Gesundheitsversorgung.
01.10.2014