Hilfe für Waisen in Venezuela

SOS-Kinderdorf hilft "Familien, die gefährdet sind, auseinanderzubrechen" und bietet verwaisten Kindern ein liebevolles Zuhause.

Seit rund 40 Jahren ist SOS-Kinderdorf in Venezuela aktiv. Das Hilfsangebot wurde seither stetig ausgebaut; an landesweit vier Standorten unterstützt der Verein heute gefährdete Familien und bietet verwaisten Kindern ein liebevolles Zuhause.

Materielle Bedürftigkeit ist in Venezuela weitverbreitet. Laut SOS-Kinderdorf stufe eine 2016 veröffentlichte Studie 82% der Haushalte als arm ein. Die Eltern der Kinder, denen sich der Verein annimmt, sind nicht zwangsläufig verstorben, auch Sozialwaisen sind auf die Hilfe von SOS-Kinderdorf angewiesen. Denn: durch die große Armut können viele Eltern ihre Kinder nicht mehr eigenständig versorgen - die Kinder landen auf der Straße, müssen arbeiten, um zu überleben, können nicht mehr zur Schule gehen.

Das Hilfsprogramm von SOS-Kinderdorf in Venezuela umfasst dabei vorwiegend drei Bereiche:
  • Familienstärkung - z.B. in Form von Tagesbetreuung für kleinere Kinder und Aufklärung zum Thema Kinderschutz
  • Betreuung in Familien - verwaiste Kinder erhalten Schutz und Fürsorge in einem der drei SOS-Kinderdörfer (siehe Karte)
  • Unterstützung für junge Erwachsene - ältere Kinder werden im Rahmen der Jugendprogramme auf ihrem Weg zu einem selbstständigen Leben begleitet
Unter dem Kennwort "Venezuela" bittet SOS-Kinderdorf um Spenden.
21.11.2017