Skip to main content

Hilfe für Osteuropa

Die Länder Weißrussland, Montenegro, Serbien, Nordmazedonien und Ukraine stehen im Fokus des Projekts des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK).
Das ÖRK unterstützt seine nationalen Schwestergesellschaften vor Ort bei der Arbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Themen:
  • Gesundheitsprogramme
  • Inklusion älterer Menschen
  • Katastrophenmanagement
  • Kapazitätsaufbau nationaler Rotkreuzgesellschaften vor Ort und die Verbreitung humanitärer Werte

Hohe Arbeitslosigkeit und eine schlechte wirtschaftliche Lage sind allen Ländern gemein. Die desolaten Gesundheits- und Sozialsysteme der Länder sind nicht in der Lage, den Menschen ausreichend zu helfen. Wie so oft trifft es kinderreiche Familien, alleinerziehende Eltern, Pensionisten, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke und Arbeitslose am härtesten.