Skip to main content

Ein Haus für kranke Langzeitobdachlose

Das Projekt der Caritas Wien richtet sich an Frauen und Männer ohne Krankenversicherung und Obdach.
"Wir bieten nicht krankenversicherten, obdachlosen Menschen im Haus Jaro eine stabile und längerfristige Unterbringung und unterstützen sie dabei, ihren Gesundheitszustand zu verbessern", beschreibt Caritas Wien das Projekt in der Müllnergasse im neunten Wiener Gemeindebezirk. Die meisten BewohnerInnen werden über Krankenhäuser, Streetwork, Beratungs- und Betreuungseinrichtungen und die MA 15 vermittelt. Die Frauen und Männer können insgesamt drei Monate in der Einrichtung verbringen und werden durch folgende Projektaktivitäten unterstützt:
  • regelmäßige und abwechslungsreiche Mahlzeiten
  • Kontrolle der Medikamenteneinnahme
  • medizinische Betreuung
  • Vermittlung an weiterführende Behandlungs- und Beratungsorganisationen
  • Unterstützung bei dem Wunsch ins Heimatland zurückzureisen

Das Projekt ist vor allem für Medikamente, Schlafsäcke, Lebensmittel und Hygieneartikel auf Spenden angewiesen. Unter dem Kennwort "Haus Jaro" kann für das Angebot gespendet werden.