Skip to main content

Hilfsprojekte in der Ukraine

Hilfswerk International unterstützt Kriegsbetroffene durch verschiedene Projekte im Land.
Der Angriff Russlands auf die Ukraine versetzte ganz Europa in Schock. Seit Februar 2022 herrschen kriegerische Auseinandersetzungen im Land, Millionen Menschen flüchten in die Nachbarländer oder suchen innerhalb der Ukraine Schutz. "Das abrupte Verlassen ihrer Heimat bringt die Menschen plötzlich in bittere Not", beschreibt Hilfswerk International die Situation der Betroffenen. Seit Beginn des Angriffs ist die Hilfsorganisation vor Ort aktiv, um die EinwohnerInnen in der Ukraine zu unterstützen. Der Verein hat dafür mehrere Projekte gestartet:
  • Nothilfe: in Ivano-Frankivsk und Bakosh, an den Grenzgebieten zu Ungarn, versorgt Hilfswerk International flüchtende Menschen durch provisorische Unterkünfte, verteilt Decken, Schlafsäcke und Nahrung
  • Hilfe für Kinderkrankenhaus: Hilfswerk International organisiert die Lieferung von dringend benötigten Medikamente und medizinischen Geräten, sowie psychosozialer Betreuung für das Personal für das Ivano-Frankivsk Regional Children’s Hospital
  • Grundversorgung von Waisenkindern: in Ternopil, im Westen der Ukraine, unterstützt der Verein verwaiste Mädchen und Jungen durch die Vergabe von Nahrung, Medikamenten und Kleidung und bietet psychosoziale Hilfe an

Für die Hilfe in der Katastrophenregion bittet der Verein um Spenden.