Barrierefreiheit im russischen Kinderheim

Die Hilfe von "Kleine Herzen" in der russischen Oblast Pskow konzentriert sich auf Waisenkinder mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen.

Waisen und Kinder ohne elterliche Fürsorge in Petschory, einer kleinen Stadt im nordwestrussischen Oblast Pskow, erhalten Unterstützung im örtlichen Sozialrehabilitationszentrum. Für den Fall, dass sich Kinder mit einer ansteckenden Krankheit infizieren, stehen in der Einrichtung auch medizinische Isolationsräume zur Verfügung. Diese sind jedoch schwer renovierungsbedürftig.

Der Verein Kleine Herzen möchte den bedürftigen Kindern helfen. Durch die Sanierung und die neue Ausstattung der medizinischen Räumlichkeiten sollen die kranken Waisenkinder in Petschory eine angemessene Versorgung erhalten. Kleine Herzen bittet dafür um Spenden.
Zwei weitere Projekte des Vereins zielen darauf ab, die Lebensbedingungen von Kindern mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen zu verbessern:

Durch die Errichtung einer barrierefreien Umgebung im Kinderheim in Bobrovo, kann den 90 Kindern mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen ein ansprechendes Zuhause geboten werden. Kleine Herzen bittet um Spenden.

Schließlich sollen auch die Kinder mit Behinderung im staatlichen Waisenhaus in Belskoye Ustye Förderung erhalten. Durch ein Integrationsprojekt, mit Tanz- und Schauspielunterricht und anschließenden Aufführungen, sollen die Burschen und Mädchen bei ihrer Eingliederung in die Gesellschaft unterstützt werden. Kleine Herzen bittet auch für die Umsetzung dieses Programms um Spenden.
03.07.2018