Hilfe für Bedürftige in Wien

ADRA verteilt im Sozialzentrum Säulengasse Kleider und Mahlzeiten. Flüchtlingen werden (Deutsch-)Schulungen geboten.

Im Sozialzentrum "Säulengasse" in Wien-Alsergrund unterstützt ADRA bedürftige Menschen in Wien. Dienstags - für Männer und Frauen - und mittwochs - für Frauen und Kinder - gibt es jeweils von 9-12 Uhr eine Kleiderausgabe an der Ecke Währinger Gürtel/Säulengasse (gegen Vorweis eines Ausweises und Meldezettels bzw. der Bestätigung der Notschlafstelle). Drei Mal wöchentlich (Di: 13-14:30, Do: 13-14:30, So: 8-11 Uhr) werden Obdachlosen und Bedürftigen Mahlzeiten serviert.

Neben der der Unterstützung durch ehrenamtliche HelferInnen ist ADRA laufend auch auf monetäre Spenden angewiesen. Die jährlichen Projektkosten betragen 35.000 Euro, 160 BesucherInnen pro Woche profitieren von dem Sozialzentrum.

"Deutsch im Alltag"

Mittels eines neuen Projekts wird Flüchtlingen durch integrative Deutschkurse langfristige Hilfe geboten. "Soziales Deutsch" und "Deutsch für den Alltag" wird in den Unterrichtseinheiten von Coach Andrea Siegel gelehrt. Auch gezieltes Einzelcoaching zum Thema Berufsorientierung und Konfliktmanagement wird vonseiten der professionellen Trainerin angeboten.

Der Spendenerlös des Benefizkabaretts "Comedy4Refugees" finanziert die Schulungen in der Säulengasse.
28.12.2016