Harambee

Harambee ©Walter Grösel Harambee ©Walter Grösel Harambee ©Walter Grösel Harambee ©Walter Grösel [140974098256648.jpg]
© Walter Grösel

Hilfsorganisation für Frauen und Kinder in Kenia.

Harambee ist ein Kisuaheli-Wort und heißt wörtlich übersetzt "Lasst uns gemeinsam etwas bewegen", "Harambee" ist auch der Wahlspruch auf Kenias Wappen. Die Arbeit des Vereins konzentriert sich auf Kenia.

Der österreichische Verein Harambee wurde 2009 offiziell gegründet. Begonnen hat es schon vorher. Gabriela Vonwald kaufte 2008 in Kenia ein Grundstück auf ihren Namen. Auf diesem Grundstück wurde die Kilifi Vonwald School errichtet, zunächst ausschließlich mit ihrem Geld.

"Rechtlich ist es in Kenia so, wer das Grundstück besitzt, dem gehört auch die Schule. Ich bin also der Eigentümer der Schule und dem Staat Kenia gegenüber auch verantwortlich", erklärt Vonwald.

"Anders als andere Vereine haben wir aber nicht einfach nur ein Gebäude, indem die Kinder versorgt werden, sondern wir haben diese Schule staatlich registrieren lassen, sind damit also jeder kenianischen Schule gleich gestellt", betont Vonwald: "Ich kenne keinen privaten Verein, der dies auch getan hätte, was für die Kinder später erhebliche Nachteile bringen kann. Wir lassen uns regelmäßig kontrollieren und arbeiten sehr eng mit dem Unterrichtsministerium zusammen."

600 Kinder besuchen mit Ende des Schuljahres 2015 die Schule in Kilifi County, nördlich von Mombasa am Indischen Ozean.

"Dann gehen diese Kinder nach Hause in Wohnverhältnisse, die man bei uns nicht einmal einer Ziege zumuten würde, weil man dann Probleme mit dem Tierschutz bekommt", erklärt Vonwald, wie es zum Projekt "Social Living" kam. Für Menschen, die in menschenunwürdigen Mietshäusern wohnen, baut der Verein Doppelhäuser, für die Harambee eine symbolische Miete von 2,50 Euro im Monat verlangt. Im Jahr 2014 konnten nach diesem Modell drei weitere Häuser für sechs Familien und vier Hütten für jeweils eine Familie gebaut werden, laufend werden diese renoviert und durch weitere Hütten ergänzt.

Nach Schritt 1 - Schule - und Schritt 2 - Wohnen - heißt Schritt 3: Mikrokredite. Mit Hilfe dieser zinsfreien Darlehen soll Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden, soll Starthilfe für Landwirtschaftsprojekte und selbstständige Geschäfte gegeben werden.

Im Jahr 2015 wurden für Harambee über 360.000 Euro gespendet. Seit 2013 darf der Verein das Österreichische Spendengütesiegel führen, Spenden an den Verein sind von der Steuer absetzbar.
03.11.2016