Habibi-Projekt

Die Flüchtlingsprojekte der Pfarre Franz von Sales in Wien Döbling umfassen beispielsweise ein Buddy-Programm und Hilfe bei der Wohnungssuche. Aktuell werden rund 200 geflüchtete Menschen begleitet.

Auch diese österreichische Flüchtlingshilfe-Initiative fand ihren Anfang im Sommer 2015. Die InitiatorInnen, die Pfarre Franz von Sales (1190 Wien), starteten mit Sach- und Geldspendenaufrufen. Ab Mitte September stellte man für fünf Wochen zwei Notquartiere mit einer Kapazität von rund 100 Schlafplätzen zur Verfügung. Rund 200 geflüchtete Menschen erhalten aktuell Begleitung und Betreuung.

Auf Unterstützung ist das Habibi-Projekt laufend angewiesen; sowohl um Zeit- als auch um Sach- und Wohnraumspenden wird gebeten. Die Planung gemeinsamer Freizeitaktivitäten und integrativer Veranstaltungen, Sprachvermittlung oder Nachhilfe, Hilfe bei der Kleiderausgabe; die Hilfsmöglichkeiten sind vielfältig.

Auch monetäre Spenden sind möglich: unter dem Spendenkennwort "Habibi" kann über das Konto der Caritas Pfarre Krim (IBAN: AT4920111 000 35144 807) an das Habibi Projekt gespendet werden.

Interessierte, die aktiv werden möchten, finden auf Facebook eine umfangreiche Kontaktliste mit Ansprechpartner für alle Bereiche.

Kontakt für allgemeine Anfragen:
Sissi Gotsmy-Kraft
Telefon: 0676 911 95 30
E-Mail: sissi@habibi-projekte.at
15.05.2018

weitere Suchergebnisse: