Fußballprojekt in Chimalhuacán

Für die benachteiligten Kinder der Armenviertel in Mexiko-Stadt leitet Jugend Eine Welt bereits seit vielen Jahren ein erfolgreiches Sportprojekt.

In einem Slum am Rande von Mexiko-Stadt riefen zwei Österreicher vor beinahe 20 Jahren das Projekt "Lehrwerkstätten, Jugend- und Sozialzentrum Chimalhuacán" ins Leben. 1997 wurde das Zentrum um die Fußballliga "Juan Bosco Chimalhuacán" ergänzt, die auch heute noch Kindern im Alter von vier bis 15 Jahren eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bietet.

Die Salesianer Don Boscos unterstützen die Aktivitäten rund um den Fußballplatz in Chimalhuacán und arbeiten an einer gezielten und nachhaltigen Kinder- und Jugendarbeit. Rund 270 Buben und 30 Mädchen trainieren in insgesamt 20 Mannschaften mehrmals in der Woche auf dem Fußballplatz. Die Kinder sind dabei in drei Altersgruppen aufgeteilt: die "Ponys" im Alter von vier bis sechs Jahren, die Gruppe "Infanti" mit Kindern im Alter von sieben bis zehn Jahren und die elf- bis 15-Jährigen in der Gruppe "Juvenil".

Zahlreiche Projektaktivitäten konnten durch die Unterstützung von Jugend Eine Welt in den vergangenen Jahren umgesetzt werden:
  • Workshops für die Kinder zu gesellschaftspolitischen Themen
  • Organisation verschiedener Ausflüge
  • Anschaffung eigener Dressen und Fußbälle
  • Reise zu Meisterschaftsspielen und laufende Teilnahme an Freundschaftsspielen
  • Anstellung eines Platzwartes und einer Reinigungskraft
  • Anstellung von zwei professionellen Trainern

Um den benachteiligten Kindern von Chimalhuacán auch in Zukunft Unterstützung bieten zu können, ist Jugend Eine Welt laufend auf Spenden angewiesen.

Spendenhinweis

Spenden an Jugend Eine Welt können nicht an einzelne Projekte gerichtet werden. Im Bereich "Jetzt Spenden" kann allerdings zwischen folgenden Bereichen ausgewählt werden:
  • Kinderschutz weltweit
  • Sozial- & Bildungsprojekte
  • Medizinische Versorgung weltweit
  • Hilfe für Kinderprostituierte
18.07.2018