Frauenförderung in Nordalbanien

Im Frauenzentrum von Projekt Albanien in der Kleinstadt Rrëshen erhalten benachteiligte Frauen Berufsbildungskurse.

Insbesondere die ländlichen Regionen (Nord-)Albaniens sind noch heute verstärkt patriarchalisch geprägt. Viel zu oft leiden die Frauen unter der Gewalt ihrer Ehemänner, sind jedoch ohne Ausbildung auf das Einkommen ihrer Männer angewiesen und haben kaum Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben.

Projekt Albanien setzt sich seit vielen Jahren für marginalisierte Bevölkerungsgruppen im Norden Albaniens ein, so auch für benachteiligte Frauen.

Das Frauenzentrum in der albanischen Kleinstadt Rrëshen bietet den Frauen der umliegenden Regionen seit 2004 eine individuelle Förderung durch dreimonatige Berufsbildungskurse und Informationsveranstaltungen. Die Näh-, Koch- und Informatikkurse stärken die weibliche Emanzipation und bieten den Frauen die Möglichkeit, ihr eigenes Einkommen zu erwirtschaften.

Unter dem Spendenzweck Frauenzentrum, kann sowohl projektbezogen gespendet werden als auch eine Patenschaft zur langfristigen Förderung des Projekts übernommen werden.
29.06.2018