Katastrophenhilfe in Paraguay

(abgeschlossenes Projekt)

Jugend eine Welt unterstützt die Salesianer Don Boscos, die Nothilfe für Flutopfer in Paraguay leisten.

Alle zwei bis sieben Jahre tritt das Wetterphänomen El Niño in der Pazifikregion auf und beeinflusst damit nahezu das weltweite Klima. Das Wetterextrem von 2015/2016 zählt nach Expertenaussagen zu den drei schwerwiegendsten seit 1950.

Während sich El Niño etwa in Äthiopien durch gravierende Dürreperioden äußert, ist Südamerika von anhaltendem Unwetter betroffen. Das andere Extrem führt beispielsweise in Argentinien, Brasilien, Uruguay und insbesondere in Paraguay zu schwerwiegenden Überschwemmungen, wodurch bereits Hunderttausende Menschen obdachlos wurden.

Im Zuge meherer Hilfsprojekte helfen die Salesianer Don Boscos, langjähriger Projektpartner von Jugend eine Welt, von der Flut betroffenen Personen, sammeln und verteilen Hilfsgüter und versorgen Verletzte.
23.08.2016