Skip to main content

Sommercamp für Kinder und Jugendliche

Das Projekt ermöglicht Mädchen und Buben mit besonderen Bedürfnissen Ferienbetreuung in Wien.
"Therapie und Sport, Spiel und Spaß", so das Grundkonzept der Feriencamps des Österreichischen Jugendrotkreuzes. Das Projekt richtet sich an Familien von Mädchen und Buben ab sechs Jahren, die Unterstützung in den Sommerferien brauchen.

Jedes Jahr über die schulfreien Sommermonate können Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sowie aus sozial und ökonomisch benachteiligten Familien das Angebot der Therapieferien annehmen. Während der Betreuung ermöglichen die Rot Kreuz MitarbeiterInnen den BesucherInnen etwa Musik- und Kunsttherapie, den Besuch von Therapiehunden, Ausflüge und Kreativworkshops. Durch Kleinstgruppen werden die Kinder und Jugendlichen ganz individuell in ihrer Entwicklung gefördert und professionell begleitet. "Durch die „Ferien in Wien“ hilft das Wiener Jugendrotkreuz auch den Eltern und Geschwistern der teilnehmenden Kinder. Diese werden bei der Betreuung unterstützt und wesentlich entlastet", betont der Verein.

Das Angebot wird zum größten Teil durch Spenden, Sponsoren und Krankenkassenbeiträge finanziert. Das Österreichische Jugendrotkreuz bittet daher um Spenden.