Nahrhaftes Essen für Kinder in Venezuela

Der Ausbau vorhandener Räumlichkeiten zu Ausspeisungskantinen soll rund 750 Kinder und Jugendliche in Venezuela mit warmen Mahlzeiten versorgen.

Seit 2013 kämpft Venezuela mit einer fatalen Wirtschaftskrise.Seit 2016 herrscht zudem ein Versorgungsengpass, die Preise für Dinge des täglichen Bedarfs gehen ins Unermessliche, hunderttausende Menschen flüchten. Hochrechnungen zufolge können sich über 90 Prozent der Einheimischen nicht genügend Grundnahrungsmittel leisten, 80 Prozent der Haushalte befinden sich in der Lage der Ernährungsunsicherheit. Am schlimmsten davon betroffen: Waisenkinder, Straßenkinder und Kinder aus den ärmsten Familien. Um nicht zu verhungern sind die Buben und Mädchen dringend auf Hilfe angewiesen.

Das Jugend eine Welt Projekt will die Salesianer Don Boscos dabei unterstützen armutsbetroffene Kinder schnell zu versorgen. In den sechs Einrichtungen des Netzwerkes „Red de Casas Don Bosco“ erhalten Kinder und Jugendliche sowohl Betreuung, als auch warme, nahrhafte Mahlzeiten. Ziel ist es den großen Ansturm der in Not geratenen Mädchen und Buben gerecht werden zu können und künftig etwa 750 Kinder und Jugendliche mit warmen, regelmäßigen Speisen auszustatten. In den vorhandenen Räumlichkeiten sollen daher Ausspeisungskantinen errichtet werden. 

Für die Anschaffung der Gerätschaften und Nahrungsmittel bittet Jugend eine Welt um Spenden.
28.11.2019