Skip to main content

Unterstützung des Kinderkrankenhaus St. Damien

NPH Österreich bittet um Spenden, um auch weiterhin rund 80.000 Kinder jährlich behandeln zu können.
NPH Österreich leitet in Haiti das Kinderkrankenhaus St. Damien, das über die einzige Pädiatrische Onkologie Haitis verfügt. Rund 80.000 Kinder und Schwangere werden jährlich in der 224-Betten-Klinik behandelt, "25 Prozent der Kinder haben Krankheiten wie Krebs oder Probleme mit den Nieren", so der Verein.

Neben Krebs-, Herz- und Nierenerkrankungen werden mehr als 50% der jungen PatientInnen wegen infektiöser Erkrankungen wie Tuberkulose, Malaria oder HIV behandelt. Das Krankenhaus verfügt über eine Notaufnahme, eine Intensivstation, eine Chirurgie, eine Zahnklinik, eine Ambulanz, sowie eine Geburtsstation, eine Neonatologie und eine Kinderkrebsstation. 450 sogenannte LifeSavers - demnach medizinisches Personal - kümmern sich um die Kinder und Schwangeren. "Um die medizinische Versorgung dieser Kinder sicherzustellen, behandeln wir sie in unserem Krankenhaus St. Damien kostenlos", so NPH Österreich.

Patenschaften in der Höhe von 15 Euro monatlich für das Kinderkrankenhaus St. Damien können unter dem Verwendungszweck "LifeSaver" abgeschlossen werden.