Eine Welt St. Magdalena

Eine Welt St. Magdalena ©Walter Grösel Eine Welt St. Magdalena ©Walter Grösel Eine Welt St. Magdalena ©Walter Grösel Eine Welt St. Magdalena ©Walter Grösel [140974094135866.jpg]
© Walter Grösel

Die christliche NGO aus Linz finanziert Bildungsprojekte in Kolumbien.

Eine Welt St. Magdalena ist das Entwicklungshilfeprojekt der Linzer Pfarre St. Magdalena. Die Arbeit begann 1989 und konzentriert sich auf Kolumbien.

Eine Welt St. Magdalena sammelt in Österreich Geld – im Jahr 2015 waren es über 45.000 Euro (ein Plus von 20.000 Euro gegenüber 2014) – für die Franziskaner Missionsschwestern in Kolumbien.

Die sind rund um die historische Stadt Cartagena an Kolumbiens Karibikküste tätig. Mit dem Geld aus Linz werden Schulbauten, Schulunterricht und Stipendien für StudentInnen bezahlt. Die jahrelange Projektleiterin vor Ort, die gebürtige Oberösterreicherin Schwester Elfride, ist 2015 im Alter von 96 Jahren in ein Altenheim gezogen und wird nun von Schwester Ana Maria vertreten.

In Österreich will der Verein Eine Welt St. Magdalena mit Vorträgen, Diskussionen und "kolumbianischen Abenden" zur Bewusstseinsbildung beitragen. Neben den Franziskaner Missionsschwestern werden hin und wieder auch weitere Projekte in anderen Ländern unterstützt, 2015 ging eine dreistellige Summe nach Nepal.

Spenden an Eine Welt St. Magdalena sind von der Steuer absetzbar. Der Verein ist seit 2010 berechtigt das Österreichische Spendengütesiegel zu führen, er investiert nicht in Spendenwerbung.
19.12.2016