Ein Zuhause für Waisen und Sozialwaisen in Österreich

Die Gesellschaft österreichischer Kinderdörfer ist in sechs Bundesländern für Kinder und Jugendliche da.

Die Gesellschaft österreichischer Kinderdörfer arbeitet seit 1958 in der Betreuung und für die Integration von Waisen und Sozialwaisen in Österreich. In den Einrichtungen leben rund 500 Kinder und Jugendliche - einige bleiben nur ein paar Wochen oder Monate, andere wachsen hier auf.

Das Therapieangebot für die Kinder und Jugendlichen, die Konflikte, Familienkrisen und/oder andere Tragödien erleben mussten, variiert je nach Kinderdorf. Tiergestützte Pädagogik (mit Lamas, Pferden, Schafen) und Kunsttherapie bilden die Schwerpunkte.

Auf der Homepage der Gesellschaft österreichischer Kinderdörfer sind zweckgebundene Spenden mittels Online-Banking nicht direkt möglich. Wie bei Patenschaften ist es wohl auch bei einmaligen Geldspenden bei entsprechender Kennzeichnung möglich, für eines der Kinderdörfer an sich oder eine bestimmte Therapieform zu spenden.
10.04.2017