immo-humana-Haus

Ziel des Projekts: Ein eigenes Wohnhaus für alleinstehende Mütter in Not in Wien.

Mit dem immo-humana-Haus will der Verein immo-humana in Wien ein eigenes Haus mit vorübergehenden Notwohnungen für alleinstehende Mütter schaffen. Mit Beratungsstelle, Arztpraxis und eigenen Seminarräumen für regelmäßige Frauenrunden.

Das Haus soll durch die Teilung in 100 Bausteine und Anteilsteine finanziert werden.
Die SpenderInnen der einzelnen Bau- und Anteilsteine werden auf der Fassade des immo-humana-Hauses verewigt.

Mit 5.000 Euro können Sie einen der oberen, mit 4.000 Euro einen der unteren Bausteine finanzieren. Ein Anteilstein ist ein Viertel-Baustein und kostet 1.250 Euro oder 1.000 Euro.
Für unser Projekt des Monats November 2017, welches immo-humana gewidmet ist, durften wir die Familie Amini kennenlernen.

Dank der Unterstützung des Vereins können Hadisa und ihre Töchter Nargis und Mahdia nun endlich die Flüchtlingsunterkunft, in der sie zwei Jahre lang gelebt hatten, verlassen und eine kleine Wohnung in Wien Simmering beziehen.
29.06.2017