Skip to main content

Errichtung eines Mädchenwohnheims

In Wakiso, Uganda, sollen mehr als 100 junge Schülerinnen ein Zuhause auf Zeit erhalten.
Nur rund 20 Kilometer von der Hauptstadt Ugandas - Kampala - entfernt liegt Wakiso, die Projektregion von Eine Welt St. Magdalena. Ronald Kigozi, der Projektpartner des Verein, konnte mithilfe von Spendengeldern hier schon die St. Raphael‘s Future Bells College Schule errichten. In der Sekundarschule für Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 19 Jahren werden unter anderem Waisenkinder unterrichtet. Zurzeit besuchen rund 450 SchülerInnen die Bildungsanstalt. Nun möchte der engagierte Priester direkt anschließend ein Mädchenwohnheim errichten und bittet Eine Welt St. Magdalena um Unterstützung.

Das Wohnheim soll rund 100 jungen und benachteiligten Schülerinnen eine sichere Wohnsituation ermöglichen, die sonst eine langen und auch gefährlichen Schulweg hinter sich legen müssten oder keine passenden Wohnverhältnisse zur Verfügung haben. Nachmittags können die Mädchen in dem Wohnheim zudem in Ruhe lernen. Mit dem neuen Gebäude, so Eine Welt St. Magdalena, wäre die Grundlage für gutes Lernen gelegt. Die Bewohnerinnen müssen für die Unterbringung nicht zahlen. Das Projektvolumen für den Bau beläuft sich auf etwa 80.000 Euro und beinhaltet: Wände / Mauerwerk, Dach, Pflastersteine, Boden / Veranda, Malerarbeiten, Elektrik, Türen, Fenster, Waschräume, Toiletten, einen Zaun mit Tor und Stockbetten aus Metall.

Eine Welt St. Magdalena möchte einen Finanzierungsanteil von 25.000 Euro übernehmen und bittet dafür um Spenden. Mit einer Zuwendung von 160 Euro können zwei Betten angeschafft werden, 40 Euro sichern eine Palette Zement für die Fundamente.