Durchblick im Spenden-Dickicht

Der Advent – die Zeit der Besinnung und des Schenkens. Weihnachtszeit ist traditionell auch Spendenzeit. Doch für welche Organisation, welches Hilfsprojekt? Die Auswahl scheint schier grenzenlos.

https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/[1512637373881628.jpg]
Durchblick im Spenden-Dickicht? Wir haben eine Vorauswahl von sieben NGOs getroffen, die in verschiedensten Bereichen tätig sind. © Sheila C. / flickr.com (CC BY 2.0)
Um unseren LeserInnen einen Durchblick im Spenden-Dickicht zu verschaffen, haben wir eine überschaubare Liste sieben österreichischer Hilfsorganisationen und Projekte erstellt. Neben der Vielfalt an Tätigkeitsbereichen wurde bei der Auswahl besonderes Augenmerk auf folgende Kriterien gelegt: Relation der Spendeneinnahmen zu den Gesamteinnahmen (Höhe öffentlicher Förderungen und Zuschüsse), Anteil der Projekt-, Spenden- und Verwaltungsausgaben an den Gesamteinnahmen sowie Spendenabsetzbarkeit.
Allianz für KinderAllianz für KinderAllianz für KinderAllianz für Kinder[1409740882357325.jpg]
© Walter Grösel

Allianz für Kinder | Nothilfe für erkrankte Kinder

Kriege und Katastrophen, Gesundheit, Kinder, Bildung

Wenn eine medizinische Versorgung im Einsatzland – Albanien, Moldawien, Kosovo, Afghanistan – nicht möglich ist, fliegt Allianz für Kinder jährlich über 100 Kinder für lebensrettende Operationen nach Österreich. Auch direkt in den Einsatzländern wird Hilfe geboten: medizinische Notversorgung und Nachbetreuung, Aus- und Weiterbildung für KrankenpflegerInnen, Gesundheitsambulanzen, eine Kinderbetreuungseinrichtung und eine mobile Klinik in Nordalbanien. Mehr ...
future4childrenfuture4childrenfuture4childrenfuture4children[1409740968147690.jpg]
© Walter Grösel

Future4Children | Kindern Zukunft geben

Not in Österreich, Kinder, Hilfe zur Selbsthilfe

Ziel der Kremser Privatstiftung future4children ist es, Kindern und Jugendlichen im In- und Ausland ein besseres Leben zu ermöglichen. 2016 wurden zum Beispiel vier Projekte in Krems gefördert, in Ungarn und Rumänien unterstützte der Verein vor allem einzelne Familien, jedoch auch ein Kinder- sowie ein SeniorInnenheim nahe Budapest. Aktuell ist future4children in Nicaragua, Sambia, Ghana und Äthiopien aktiv, wo insbesondere Waisen- und Schulkinder von den Projekten profitieren. Mehr ...
ADRAADRAADRAADRA[1409740869014691.jpg]
© Walter Grösel

ADRA | Zukunftschancen für Jugendliche in Vietnam

Bildung, Kriege und Katastrophen, Hilfe zur Selbsthilfe

Die Adventist Development and Relief Agency (ADRA) ist eine weltweite humanitäre Organisation der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Eines der aktuellen Projekte von ADRA Österreich sieht ein zweijähriges Ausbildungsprogramm für 500 Jugendliche (davon 60% Mädchen) in Vietnam vor. Zudem soll das Thema des Katastrophenrisikomanagements in den Lehrplan berufsbildender Schulen aufgenommen werden. Bis zu zehn tropische Wirbelstürme im Jahr treffen die 3.200 Kilometer lange Küste Vietnams. Mehr ...
EntwicklungshilfeklubEntwicklungshilfeklubEntwicklungshilfeklubEntwicklungshilfeklub[1409740945147164.jpg]
© Walter Grösel

Entwicklungshilfeklub | Ein Dorf für die indigenen Yanadi

Minderheiten, Hilfe zur Selbsthilfe

Der 1973 in Österreich gegründete Entwicklungshilfeklub fördert konkrete, überschaubare Projekte, die Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika möglichst direkt helfen. Alle Projektspenden fließen laut Verein zu 100% in die Projektarbeit. Aktuell sollen so etwa Häuser für die 40 indigenen Familien der Yanadi-Minderheit im indischen Dorf Tummala errichtet werden. Der Erfolg der Entwicklungshilfeklub-Projekte basiert auf der Zusammenarbeit mit erfahrenen lokalen Projektpartnern. Mehr ...
FamilienfasttagFamilienfasttagFamilienfasttagFamilienfasttag[1409740948815984.jpg]
© Walter Grösel

Familienfasttag | Radio gegen ungerechte Arbeitsverhältnisse

Frauen, Hilfe zur Selbsthilfe

Die Katholische Frauenbewegung Österreichs (kfb) organisiert seit 1958 die Aktion Familienfasttag, mit den Spenden werden Frauengruppen in Lateinamerika, Asien und Afrika unterstützt. Aktuell fördert man etwa ein Projekt in der Industrieregion Sabana de Bogotá, das am dichtesten besiedelte Gebiet Kolumbiens und ein boomendes Zentrum für Schnittblumenplantagen. Seit 1995 informiert die Corporacíon Cactus über die Rechte der BlumenarbeiterInnen und Sicherheit am Arbeitsplatz. Wichtigstes Medium ist der eigene Radiosender, insbesondere Frauen werden dazu ermutigt, Sendungen mitzugestalten. Mehr ...
Aktion RegenAktion RegenAktion RegenAktion Regen[140974087944676.jpg]
© Walter Grösel

Aktion Regen | Familienplanung in Kenia

Frauen, Gesundheit

Aktion Regen wurde 1989 von der Wiener Gynäkologin Maria Hengstberger mit dem Ziel gegründet, in afrikanischen Ländern bewusstseinsschaffende Maßnahmen auf dem Gebiet der Sexualität, Frauengesundheit und Familienplanung zu setzen. In Kenia etwa veranstaltet Aktion Regen gemeinsam mit verschieden NGOs Rainworker-Ausbildungs-Workshops zum Thema Familienplanung. Aber auch in Österreich ist Aktion Regen in der Aufklärung und Weiterbildung aktiv. Mehr ...
VinziWerkeVinziWerkeVinziWerkeVinziWerke[1411376028384932.jpg]
© Walter Grösel

VinziWerke | Von der Ausspeisung zur Pastaproduktion

Not in Österreich, Ernährung, Minderheiten

In 38 Einrichtungen helfen die VinziWerke täglich 450 armutsbetroffenen und obdachlosen Menschen in Graz, Salzburg und Wien durch Unterkunft und Mahlzeiten. Im slowakischen Hostice betreibt die älteste Teilorganisation, die Vinzigemeinschaft Eggenberg, das Projekt VinziPasta zur Integration von Romnija in den Arbeitsmarkt. In Handarbeit produzieren die Frauen in ihrer Heimatgemeinde Suppen- und Bandnudeln, erhalten dadurch einen sicheren Arbeitsplatz und sind nicht mehr gezwungen, zu betteln. Mehr ...

Selbst Christkind spielen

  • Sie möchten einem Kind im Wiener SOS-Kinderdorf einen Weihnachtswunsch erfüllen? In unserem aktuellen Projekt des Monats erfahren Sie, wie Sie das noch bis 13. Dezember 2017 tun können.
     
  • Christkind spielen für eines von über 400.000 von Armut betroffenen Kindern in Österreich? Durch das Kooperationsprojekt von Samariterbund und Österreichischer Post ist das noch bis 15. Dezember möglich.
     
  • Ein Geschenk für ein bedürftiges Kind ohne Krankenversicherung? AmberMed bittet um Weihnachtspackerl für seine rund 70 PatientInnen im Alter von 0 bis 14 Jahren.
     
  • Oder lieber ein Geschenk für einen Obdachlosen? Viele kennen die Christkindlbrief-Aktion der Caritas, die durch das große Engagement meist schon Anfang Dezember abgeschlossen werden kann. Doch auch die BewohnerInnen und Gäste einiger Caritas-Einrichtungen wie der Zweiten Gruft in Wien-Währing haben einen Wunschbrief ans Christkind verfasst.
     
  • Wenn Sie schon für Weihnachten 2018 planen, empfehlen wir die Weihnachtsengel-Aktion von Kleine Herzen, der wir im September unser Portrait zum Projekt des Monats gewidmet haben.
AutorIn:
Lisa Hummel
05.12.2017