Recht auf Lebensraum in Brasilien

CIMI unter Vorsitz von Bischof Erwin Kräutler unterstützt Indigene im Amazonasgebiet.

Brasilien ist ein riesiges Land. Etwa 100 Mal so groß wie Österreich, doppelt so groß wie die EU. Auch wenn die Bevölkerungsdichte Brasiliens verglichen mit der EU (22 EinwohnerIn je km² zu 116 EinwohnerIn je km² in der EU) gering ist, wird die indigene Bevölkerung immer weiter zurückgedrängt.  

Durch Großprojekte wie riesige Wasserkraftwerke im Amazonasgebiet geraten sie unter Druck, ihre Lebensweise aufzugeben.

Der Indigenenmissionsrat CIMI (Conselho Indigenista Missionário) unter Vorsitz des aus Vorarlberg stammenden Bischof Erwin Kräutler unterstützt die indigenen Völker bei der Einforderung ihrer Rechte.  

100 Basisteams begleiten betroffene Indigene vor Ort. Rechtlicher Beistand dient der Durchsetzung von Landrechten. CIMI fördert die Selbstversorgung, leistet Gesundheitshilfe und bietet Schulungsprogramme an.

CIMI betreibt Lobbyarbeit für ein besseres Verständnis und für die Wertschätzung der indigenen Kulturen.
09.08.2017