Diakoniewerk Salzburg

Ab März 2016 bot das Quartier Kasern Betten für bis zu 246 Personen. Mit 2019 wurde das Quartier geschlossen, das Diakoniewerk Salzburg ist aber weiterhin hinsichtlich Sprachvermittlung und Integration aktiv.

Das Diakoniewerk Salzburg war im Auftrag des Landes Salzburg in der Grundversorgung der Flüchtlinge aktiv. Durch den Rückgang an AsylwerberInnen wird auch das Flüchtlingsquartier Kasern ab 2019 nicht mehr benötigt.

Deutschtraining

Gesucht werden zur Zeit vor allem freiwillige SprachtrainerInnen für das ganze Bundesland. Zwei Stunden pro Woche wären an Zeit zu investieren. Das Sprachtraining findet an fixen Standorten statt. Eine diesbezügliche Ausbildung ist zwar erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Das Diakoniewerk Salzburg veranstaltet für Interessenten regelmäßig Infoabende, bittet aber aus organisatorischen Gründen um Anmeldung via E-Mail.

Kontakt Stadt Salzburg:
Mag. Maria Hagenauer, Bsc
Telefon: 0664/882 417 86
E-Mail: maria.hagenauer@diakoniewerk.at

Kontakt Flachgau und Tennengau:
Brigitte Leister
Telefon: 0664/856 80 42
E-Mail: brigitte.leister@diakoniewerk.at

Kontakt Pinzgau und Pongau:
Katja Egger
Telefon: 0664/882 417 87
E-Mail: katja.egger@diakoniewerk.at

Kontakt Lungau:
Katharina Ferner
Telefon: 0664/82 73 421
E-Mail: katharina.ferner@diakoniewerk.at
26.03.2019

weitere Suchergebnisse: