Nothilfe für Flüchtlinge im Nordirak

(abgeschlossenes Projekt)

Das Projekt unterstützt irakische und syrische Flüchtlingsfamilien.

Ziel der Diakonie ist die Versorgung von etwa 8.400 syrischen und rund 10.000 irakischen Flüchtlingsfamilien im Nordirak mit akuten Nothilfemaßnahmen. Rund 110.000 Menschen sollen vom Projekt profitieren.

Hygienesets mit Shampoo, Zahnbürsten, Kämmen, Wund-Desinfektionsmitteln, Watte etc werden verteilt. Zudem Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Wasserkanister, Kochgeschirr und Schlafutensilien.

Die Nahrungsmittelpakete, die die Flüchtlingsfamilien erhalten, enthalten: Fünf Kilogramm Reis, fünf Kilogramm Bulgur, zwei Liter Pflanzenöl, drei Kilogramm weiße Bohnen, zwei Kilogramm Linsen, ein Kilogramm Tomatenmark, 0,75 Kilogramm Jodsalz, ein Kilogramm Marmelade oder Tahine, zwei Kilogramm Zucker und ein Kilogramm Tee.
 
01.10.2014