Diakonie Katastrophenhilfe – in Syrien aktiv

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist gemeinsam mit lokalen Partnern, mit denen sie über das internationale ACT-Alliance-Netzwerk verbunden ist, in Syrien und dessen Nachbarländern aktiv.

Seit seinem Ausbruch im Jahr 2011 hat der Krieg in Syrien und dem Irak über 400.000 Menschenleben gefordert. Im Dezember 2016 zählten die Vereinten Nationen noch immer 6,3 Millionen Binnenflüchtlinge in Syrien, 4,6 Millionen hatten das Land verlassen. Ein Großteil dieser Menschen fanden zwar in Nachbarländern wie Jordanien, dem Libanon, Irak und der Türkei Zuflucht, jedoch nur 15 Prozent von ihnen in offiziellen Flüchtlingslagern. Andere leben in informellen Siedlungen und Zeltstätten, beziehen überteuerten (weil knappen) Wohnraum und kommen in Garagen oder ähnlich provisorischen Behausungen unter. Die Verwaltungsorgane dieser Länder sind überfordert, Gelder ausgeschöpft und die restliche Bevölkerung ob der aussichtlosen Lage frustriert.

Nur wenige Monate nach Beginn der ersten Kriegshandlungen hat die Diakonie Katastrophenhilfe ihr umfassendes Hilfsprogramm für syrische Flüchtlinge gestartet. Wurden anfangs nur Projekte unterstützt, die sich der Versorgung von Geflüchteten in Nachbarstaaten widmen, nahm die Organisation im Herbst 2013 auch Projekte in ihr Programm auf, die aktiv in Syrien tätig sind.

Die Diakonie Katastrophenhilfe kooperiert mit lokalen Partnern über das ACT-Alliance-Netzwerk: Mitglieder sind kirchliche oder kirchennahe Organisationen, die sich der humanitären Hilfe – unabhängig von religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit der Betroffenen – verschrieben haben. Neben der Soforthilfe (Versorgung mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Medikamenten, Kleidung, etc.) sind insbesondere mittelfristige und nachhaltige Unterstützungsformen das erklärte gemeinsame Ziel:

"Dazu gehört die Sicherung des Lebensunterhalts der syrischen Flüchtlinge in Form von Einkommen schaffenden Maßnahmen und beruflicher Aus- und Weiterbildung, die Förderung von Schulkindern, Gesundheits- und Ernährungsberatungen." Diakonie Katastrophenhilfe, 2016

Spendenhinweis

Unter "Mehr zum Thema" finden Sie alle aktuellen Hilfsprogramme in Syrien sowie Syriens Nachbarländern, die von lokalen Diakonie-Partnern und offiziellen ACT-Alliance-Mitgliedern durchgeführt werden. Die einzelnen Projekte sind zwar auf Geldspenden angewiesen, jedoch können sie nicht seperat unterstützt werden: Sie alle profitieren von Spenden, die unter dem Verwendungszweck "Nothilfe Syrien/Irak" bei der Diakonie Katastrophenhilfe eingehen. Daraufhin verteilt die Organisation das Geld nach Bedarf.
13.03.2017