Erdbeben Haiti

(abgeschlossenes Projekt)

Haiti kommt nicht zur Ruhe. 2010 das Jahrhundertbeben, 2012 Hurrikan Sandy. Jeweils brach danach die Cholera aus.

Mehr als 600.000 Menschen sind seit 2010 in Haiti an Cholera erkrankt. Seuchenprävention ist daher auch einer der Schwerpunkte der Arbeit des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK).

Seit 2010 leistet das ÖRK Hilfe vor Ort und vieles konnte bereits erreicht werden. In Zusammenarbeit mit den haitianischen und deutschen KollegInnen vom Roten Kreuz konnte zum Beispiel die Lebenssituation von 3.000 Familien rund um die Stadt Leogane, 30 km westlich der Hauptstadt Port-au-Prince, durch den Bau neuer Holzhäuser und Notunterkünfte verbessert werden. Der Bau von kommunalen Bildungseinrichtungen ist ein weiterer Schwerpunkt des Wiederaufbauprogrammes des ÖRK.

Für die Gesundheit der Menschen ist sauberes Wasser eine Grundvoraussetzung. Das ÖRK betreibt daher auch Projekte zur Trinkwassergewinnung und -versorgung, in Haiti. Durch den Bau sanitärer Einrichtungen und sogenannten "Hygienetrainings" wird nachhaltige Seuchenprävention geleistet.
01.10.2014