Contrast

Contrast ©Walter Grösel Contrast ©Walter Grösel Contrast ©Walter Grösel Contrast ©Walter Grösel [1409740921230211.jpg]
© Walter Grösel

Der Verein kümmert sich um blinde und sehbehinderte Kinder vor dem Schuleintritt.

Die "ARGE Frühförderung für sehgeschädigte Kinder" wurde 1985 gegründet, seit 1999 heißt der Verein Contrast - Frühförderung für blinde, sehbehinderte und mehrfachbehindert-sehgeschädigte Kinder.

Kinder von 0 bis 6 Jahren, die wegen einer Sehbehinderung oder Blindheit in ihren Entwicklungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, sind die Zielgruppe von Contrast. Sie werden im Auftrag der Landesregierungen von Wien, Niederösterreich und dem Burgenland bis zum Schuleintritt betreut.

Contrast hilft zum Beispiel bei der Auswahl des richtigen Spielmaterials für das Kind, berät die Eltern bei der Wahl des Kindergartens und der Schule, fördert die Selbstständigkeit und Mobilität der sehbehinderten Kinder, hilft ihnen, spezifische Techniken für Blinde zu erlernen. Contrast veranstaltet Workshops für Kinder und Seminare für ihre Eltern.

18 Frühförderinnen mit sonderpädagogischer Grundausbildung und abgeschlossener Fachweiterbildung "Frühförderung für sehgeschädigte Kinder" arbeiteten im Jahr 2018 für Contrast. Zum Betreuungsteam gehören außerdem drei Psychologinnen, eine Orthoptistin, zwei FachärztInnen für Augenheilkunde, ein Low-Vision Trainer, eine Trainerin für lebenspraktische Fertigkeiten und ein Trainer für Echolokalisation.

Der Verein finanziert sich nur zu einem kleinen Teil aus Spenden, 2018 waren es mit 90.000 Euro circa 10% der Gesamteinnahmen.

Spenden an Contrast sind von der Steuer absetzbar. Seit 2007 ist Contrast berechtigt, dass Österreichische Spendengütesiegel zu tragen.
01.07.2019