connect.erdberg

Landesweit können über mehrere connect-Initiativen Aktivitäten mit minderjährigen Flüchtlingen organisiert werden.

Über die Initiative connect.erdberg der Österreichischen Kinderfreunde kann unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im "Camp Erdberg" Hilfe durch das gemeinsame Unternehmen von sinnvollen Freizeitbeschäftigungen und Bildungsaktivitäten geboten werden.

Idealerweise werden die Unternehmungen möglichst in Teams von mindestens zwei Personen geleitet - bei Bedarf wird aber auch gerne Kontakt zu anderen Helfern hergestellt - und in der Nähe des Asylzentrums Erdberg abgehalten.

Sprachkenntnisse wie Englisch, Arabisch, Persisch und Paschtu beziehungsweise eine gemeinsame Aktivität, die möglichst wenig sprachliche Kommunikation benötigt, sind vorteilhaft. Ist dies jedoch nicht möglich, wird connect.erdberg versuchen einen Dolmetscher zu organisieren.

Kontaktperson: Laura Schoch
Telefon: 01/512 12 98 - 44
 
14.09.2016

weitere Suchergebnisse: